mamas schatzkiste

15 schöne Beschäftigungsideen für Kinder zur Ferienzeit 🌞

Die Ferienzeit hat begonnen! Aber was tun mit den kleinen Rabauken, wenn man zu Hause bleibt? Hier findet ihr 15 schöne Ideen mit denen euch bestimmt nicht langweilig wird. 😉

  1. Steine sammeln und bemalen

Zum Anmalen eignen sich z.B. Acrylstifte oder alter Nagellack.

Für (Vor-)Schüler könnt ihr Zahlen auf die Steine malen und damit Rechnen üben. Mit Buchstaben könnt ihr Namen und Wörter legen.

Wie wär es mit einer Runde “Drei gewinnt”? (auch Tic-Tac-Toe oder XO genannt)

Ihr könnt auch lustige Tiere auf die Steine malen. Oder ihr lasst der Kreativität eurer Kinder einfach freien Lauf. 😁

  1. Schatzsuche 🕵️‍♂️

Die meisten Kinder lieben Schatzsuchen! Also warum immer nur zum Kindergeburtstag auf die Suche gehen?

Entweder ihr als Eltern versteckt den Schatz für eure Kinder oder noch besser ihr tut euch mit einer befreundeten Familie zusammen und versteckt euch gegenseitig “Schätze”.

Das könnte z.B. sein: selbstgebastelte Sachen von den Kindern, schön bemalte Steine, (bemalte) Nüsse, was kleines Süßes, kleine Stempel, Aufkleber, Pixi-Bücher, Murmeln, Flummis, ein schöner Stift, ein Schneckenhaus, Muschel, schöner Kiefernzapfen, hübsche Haarklammer, usw.

Eine schöne Idee ist es auch an den einzelnen Stationen kleine Aufgaben und Rätsel mit einzubauen. Zum Beispiel ein Papierboot, dass auf dem Bach fahren gelassen werden muss, eine Blume die in der Nähe gesucht werden soll oder die nächste Station als zerschnittenes Foto, dass zusammen gepuzzelt werden muss.

  1. Hüpfparcours mit Kreide malen
  1. Pflanzen und Vögel bestimmen

Geht raus in die Natur, in den Wald oder einfach vor die Haustür. Ihr werdet staunen was so alles direkt vor eurer Nase wächst, giftig ist oder vielleicht euer nächstes Butterbrot krönen könnte.

Tipp: Gänseblümchen enthalten neben vielen anderen gesunden Nährstoffen sehr viel Vitamin C. Manche Kinder naschen sie einfach so von der Wiese. Sie sind aber auch lecker im Salat, auf dem Brot oder als Tee. Beim Sammeln darauf achten, nicht direkt neben der Straße oder bei einer Hundewiese zu suchen.

Zur Bestimmung von Pflanzen nutzen wir sehr gerne die App “Flora Incognita” das vom Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena und der TU Ilmenau betrieben wird.

Sehr schön ist aber auch “Der große Naturführer für Kinder” von Frank und Katrin Hecker.

  1. Gummi-Twist
  2. Naturforscher spielen mit Becher-Lupe & Co
  3. selbstgebastelte Flieger um die Wette fliegen lassen
  4. Wald-Rätsel oder Wald-Bingo
  5. gemeinsam Tipis im Wald bauen
mit Kindern im Wald

  1. Zelten im eigenen Garten

Ein Erlebnis an dass sich eure Kinder bestimmt immer gerne zurück erinnern werden!

  1. Blumenkränze knüpfen
  2. Wasserschlacht mit Schwämmen
  3. Seifenblasen pusten
  4. Gemeinsam Kugelbahnen und Ritterburgen im Sand bauen
  1. Selbstgebastelte Boote fahren lassen (z.B. aus Papier oder Holz)

Und was macht Ihr diesen Sommer? 😃

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.